Bücherbus langfristig stärken!

vom 29. Dezember 2014

Der Petitionsausschuss wird nach dem Jahreswechsel einzig den „Erhalt des Bücherbusses in Chemnitz“ für die Stadtratssitzung am 28. Januar 2015 vorberaten.

Thomas Sänger, Mitglied im Petitions- und Schulausschuss: „Diesen Tagesordnungspunkt und den Verwaltungsaufwand für die Einberufung der Sitzung hätte man sich sparen können, wäre bereits am 26. November 2014 unserem Änderungsantrag zur B-323/2014 zugestimmt worden. Denn der bisherige Trägerverein des Bücherbusses hatte damals in einem Hilferuf an alle Fraktionen nicht nur eine Erhöhung des kommunalen Zuschusses erbeten, sondern am besten eine nachhaltige Einbeziehung direkt in das neue TIETZ-Konzept. Und auch dass es eine entsprechende Online-Petition gibt, war allen bekannt. Trotzdem lehnte der Stadtrat unseren Antrag mehrheitlich ab, den Bücherbus organisatorisch und finanziell in die Stadtbibliothek zu integrieren, nicht zuletzt weil die Oberbürgermeisterin dem Trägerverein wohl eine mündliche Zusage gegeben hatte, die Finanzierung zu garantieren. Dieses Ziel aber auch schriftlich zu bestätigen, der Petition bereits im Voraus abzuhelfen und eben nicht einfach nur den Zuschuss zu erhöhen, wurde damals leichtfertig aus den Händen gegeben. Der Stadtrat hätte glänzen können, jetzt tut es mehr oder weniger die Verwaltung, ohne aber den Bücherbus mit dem TIETZ zu vereinen. Und beim nächsten Mal reden wir dann wieder nur einfach über einen finanziellen Mehrbedarf statt über eine strukturelle Lösung.“