Asylbewerberstrukturen (RA-015/2015)

vom 7. Januar 2015

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:

1) Wie viele Asylbewerber werden von der Stadt in welchen (ehemaligen) Hotels/Pensionen etc. untergebracht, und was kostet diese zentrale Unterbringung?
2) Wie viele Asylbewerber werden aktuell für welche gemeinnützigen Tätigkeiten eingesetzt (siehe RA-481/2014), und welche konkreten Pläne treibt die Stadtverwaltung voran?
3) Wie gestaltet sich die „Bevölkerungsstruktur“ der in Chemnitz wohnhaften Asylbewerber?
(Bitte differenzieren Sie nach Geschlecht, Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre und Erwachsene, Einzelpersonen und Familien.)

Thomas Sänger

Antwort: Sehr geehrter Herr Sänger, Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

1) Durch die Stadt Chemnitz werden gegenwärtig keine Asylbewerber in Hotels/Pensionen untergebracht.

2) Derzeit werden 8 Asylbewerber im Rahmen der gemeinnützigen Tätigkeit gemäß § 5 AsylbLG eingesetzt, davon 5 für Begleitung von Klienten und 3 im Einsatz kommunaler Wohnheime für Hilfsarbeiten. Eine Anhebung des Angebotes ist seitens der Stadt geplant.

3) Zum Stichtag 23.01.2015 gestaltet sich die Bevölkerungsstruktur der in Chemnitz wohnhaften Asylbewerber wie folgt:
– Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gesamt 269 Personen, davon 111 Personen männlich und 158 Personen weiblich
– Erwachsene gesamt 659 Personen, davon 500 Personen männlich und 159 Personen weiblich
Die Gesamtanzahl der Asylbewerber gliedert sich in 450 Einzelpersonen und 128 Familien.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Rochold
Bürgermeister