Online-Meldesystem zur Mängelbeseitigung (BA-032/2015)

vom 7. Mai 2015

Die Verwaltung wird beauftragt, dem Stadtrat bis zum Dezember 2015 ein Konzept für ein Online-Meldesystem vorzulegen, mit dem Bürgerinnen und Bürger konkrete Hinweise, Beschwerden oder Lob direkt an die Stadtverwaltung richten und den Bearbeitungsstand einsehen können. Die Inbetriebnahme soll in der ersten Jahreshälfte 2016 erfolgen.

Begründung: Die Stadt Magdeburg hat Anfang 2014 neben der Behördenhotline 115 und ihrem Social-Media-Auftritt einen so genannten MD-Melder gestartet und auch Zwickau bietet seit Mai einen solchen Service an. Im Sinne von Bürgerfreundlichkeit und Bürgerbeteiligung sollte auch Chemnitz dem nicht nachstehen.

Stellungnahme der Verwaltung: Ein zusätzliches Mängel-Meldesystem für Bürger/-innen – das Online-Meldesystem – wird derzeit verwaltungsseitig nicht empfohlen. Es bestehen bereits zahlreiche Möglichkeiten für Chemnitzer/-innen, um Mängelhinweise und Beschwerden bei der Verwaltung einzureichen:
– das Dienstleistungsportal mit den Funktionalitäten:
Elektronisches Kontaktformblatt, E-Mail-Meldung, Mediakanäle: Facebook, Twitter
– Behördenrufnummer „115“
– konventionelle Informationswege
– Online-Petitionsverfahren
Ein weiterer Informationskanal stellt einen zusätzlichen Bearbeitungs- und Koordinierungsaufwand dar und setzt eine organisatorische als auch eine technisch konzeptionelle Vorbereitung voraus, wofür die notwendigen personellen Kapazitäten nicht zur Verfügung stehen. Auch die Umsetzung bindet dauerhaft finanzielle Mittel und vor allem personelle Ressourcen. Die bereits erwähnten Instrumentarien, die den Bürger/-innen in der Stadt Chemnitz zur Verfügung stehen, sind inhaltlich ausreichend und sollten vor dem Aufbau neuer Kommunikationswege besser ausgelastet werden.

Pressemitteilung: Modernes Beschwerdemanagement (vorerst) gestoppt