Sportförderung (RA-558/2015)

vom 1. Dezember 2015

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, wie hat sich der Sport-Etat seit 2010 entwickelt (bitte absolut und in Relation zu den städtischen Gesamtausgaben sowie zur Vereinsmitgliederanzahl) und wie viele Anträge (mit welcher Forderungssumme insgesamt) von Sportvereinen, bspw. zur Finanzierung von Arbeitsplätzen, Aufwandsentschädigungen und Sanierungsmaßnahmen, konnten im genannten Zeitraum erst verspätet oder überhaupt nicht bewilligt werden?

Thomas Sänger

Antwort: Sehr geehrter Herr Sänger, die Darstellung der Entwicklung des Sport-Etats können Sie der beigefügten Übersicht entnehmen.

Detaillierter dargestellt ist der Bezug der direkten Sportförderung zur Zahl der Mitglieder des Stadtsportbundes Chemnitz. Die letzte Zeile (Haushalt Sport pro Mitglied) war von Ihnen gewünscht. Die Aussage, die hier vermittelt wird, verzerrt das Bild stark, weil die Aufwendungen im Haushalt Sport vielgestaltigen Nutzergruppen zu Gute kommen, ohne Bezug zum Stadtsportbund Chemnitz, wie bspw. dem Schulsport, überregionalen Nutzern, nicht sportlichen Nutzungen oder besonders im Bäderbereich der Bevölkerung, den Besuchern gegen Entgelt.

Der zweite Teil der Frage kann dahin gehend beantwortet werden, dass die direkte Sportförderung der Stadt mit den möglichen Förderarten differenziert auf Förderzwecke ausgerichtet ist. Es bestehen einzelne Förderarten/Produktsachkonten z.B. für Personalkosten oder Sanierungsmaßnahmen (Sonderförderprogramm). Im Rahmen der im jeweiligen Haushalt zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel können in den jeweiligen Förderarten Zuwendungen ausgereicht werden. In der Regel werden die Anträge positiv beschieden, nur die Höhe der Zuschüsse in den einzelnen Förderarten kann bzw. muss sich nach dem Budget der direkten Sportförderung richten. Deshalb werden sehr selten Anträge negativ beschieden.

Als Grundlage für das „Sonderförderprogramm“ steht eine Prioritätenliste von notwendigen Maßnahmen auf vereinsbetriebenen Sportstätten, die jährlich fortgeschrieben wird, als Planbasis zur Verfügung. Seit 2012 gibt es den Zuwendungsbericht der Stadt Chemnitz. Darin ist auch der Teil Sportförderung enthalten und es ist ersichtlich, welche Anträge gestellt waren und wie sie beschieden worden sind.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Rochold
Bürgermeister