Kinderbetreuung (RA-062/2016)

vom 1. Februar 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, in der nächsten Stadtratssitzung stehen drei Beschlussvorlagen auf der Tagesordnung, woraus hervorgeht, dass die Stadtverwaltung beabsichtigt, Kitas durch freie Träger betreiben zu lassen. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

1) Warum überträgt die Stadt jene Aufgaben und betreibt neue Kitas nicht mehr selbst?
2) Wie viele Kitas befinden sich in kommunaler oder freier Trägerschaft, und wie viele Kinder werden insgesamt betreut, unterschieden nach kommunaler und freier Trägerschaft?
3) Wie viele Kindertagespflegepersonen stehen aktuell für wie viele Kinder bereit, und welche Entwicklung wird diesbezüglich angestrebt?
4) Wie gestalten sich die Personal- und Sachkosten für jede der drei Betreuungsformen (Frage 2 und 3), und wie viel kostet also jeweils ein Kita-Platz im Durchschnitt für Kommune und Eltern?

Thomas Sänger

Antwort: Sehr geehrter Herr Sänger, zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

1) Entsprechend dem SGB VIII und dem Sächsischen Gesetz zur Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen (SächsKitaG) hat der zuständige örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe nachhaltig darauf hinzuwirken, dass Kindertageseinrichtungen vorrangig von Trägern der freien Jugendhilfe errichtet oder übernommen und betrieben werden.

In der Bedarfsplanung der Stadt Chemnitz für Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Frühförderung, Horteinrichtungen für Kinder von Förderschulen und Kindertagespflege (Beschluss B-060/2015 des Stadtrates vom 06.05.2015) wurde dazu unter Beachtung des o. g. Gesetzes Folgendes beschlossen: „Perspektivisch ist weiterhin geplant, die plurale Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen im Sinne des […] gesetzlich geregelten Subsidiaritätsprinzips weiter konsequent zu gestalten. Dabei ist es das Ziel, dass maximal 60 % des Platzangebotes im Krippen-, Kindergarten- und Hortbereich von Trägern der freien Jugendhilfe bzw. anderen gemeinnützigen Trägern betrieben.“

2) 70 Kindertageseinrichtungen werden in kommunaler Trägerschaft betrieben und 69 Kindertageseinrichtungen von freien Trägern. Zum Stichtag 01.02.2016 wurden in den Chemnitzer Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege nachfolgende Anzahl Kinder betreut:

freie Kitas / kommunale Kitas / Kindertagespflege / betreute Kinder insgesamt:
Krippenkinder: 1.405 / 1.292 / 390 / 3.087
Kindergartenkinder: 3.861 / 3.266 / 5 / 7.132
Hortkinder: 2.798 / 4.365 / 0 / 7.163

3) Zum Stichtag 01.02.2016 werden in der Stadt Chemnitz 82 Kindertagespflegestellen mit einer Kapazität von 400 Plätzen betrieben. Bis August 2016 ist ein weiterer Ausbau auf 88 Kindertagespflegestellen mit einer Platzkapazität von 430 vorgesehen. Gegenwärtig bereitet die Verwaltung die Fortschreibung der Bedarfsplanung unter Berücksichtigung der aktuellen Geburten und demographischen Entwicklung bis 2018 zur Beschlussfassung durch den Stadtrat vor. Bei einer ggf. daraus resultierenden Anpassung der Platzkapazitäten im Krippenbereich besteht die Option eines weiteren Ausbaus der Kindertagespflege.

4) Die Bekanntmachung der durchschnittlichen Personal- und Sachkosten der Chemnitzer Kindertageseinrichtungen je Platz für den Krippen-, Kindergarten- und Hortbereich und die Deckung der Kosten durch Elternbeiträge, Landes- und Kommunalzuschuss für das Jahr 2014 entnehmen Sie bitte der Informationsvorlage Nr. I-040/2015 oder der öffentlichen Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 31/2015 vom 15.08.2015.

Die Aufgliederung der Personal- und Sachkosten nach Kindertageseinrichtungen in freier und kommunaler Trägerschaft je Platz im Monat mit einer täglichen Betreuungszeit von 9 Stunden für Krippen- und Kindergartenkinder und täglich 6 Stunden für Hortkinder sieht wie folgt aus:

freie Kindertageseinrichtungen / kommunale Kindertageseinrichtungen:
Krippenplatz: 602,55 € Personal (PK) + 106,98 € Sachkosten (SK) / 758,91 € PK + 76,38 € SK
Kindergartenplatz: 278,10 € PK + 88,83 € SK / 350,27 € PK + 63,45 € SK
Hortplatz: 162,69 € PK + 61,28 € SK / 204,91 € PK + 47,39 € SK

Freundliche Grüße
Philipp Rochold
Bürgermeister