Grüne Welle für Autofahrer (BA-001/2017)

vom 11. Januar 2017

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, 1) die „Reduzierung der Behinderungszeiten an Lichtsignalanlagen“ zu Gunsten des ÖPNV auf den Ein- und Ausfallstraßen der Stadt zurückzunehmen, um den motorisierten Individualverkehr nicht immer mehr auszubremsen. 2) den Rückbau der Haltestellenbuchten zu stoppen und stattdessen ggf. bauliche Verlängerungen vorzunehmen, um den Bussen eine schnelle Ein- und Ausfahrt zu ermöglichen und die Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Begründung: Durch den Wegfall der „Grünen Welle“ für Autofahrer müssen diese vermehrt bremsen und anfahren, was einen erhöhten Reifenabrieb und Benzinverbrauch zur Folge hat und damit eine verstärkte Feinstaub- und Schadstoffbelastung. Der Rückbau von Haltestellen in die direkte Straßenlinie wird dieses Problem weiter verstärken.