Nachfrage Schlossteich (RA-184/2017)

vom 4. Mai 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um eine konkrete Antwort auf den dritten Punkt meiner Ratsanfrage RA-104/2017 nicht nur in Bezug auf die Wassertechnik, sondern besonders auch hinsichtlich der stark abgenutzten Sitzbänke und des „Trampelpfades“ an der Schlossteichstraßenseite, der nach Regenfällen praktisch unpassierbar ist.
Auch wenn für neue Bänke, eine Befestigung jenes genannten Gehweges sowie eine Sanierung des asphaltierten, aber „durchlöcherten“ Abschnitts an der Promenadenstraßenseite keine Maßnahmen geplant sind, möchte ich wissen, welcher finanzielle Aufwand theoretisch betrieben werden müsste, damit der Stadtrat diesen im nächsten Doppelhaushalt oder bei anderer Gelegenheit einplanen könnte.

Falk Müller

Antwort: Sehr geehrter Herr Müller, zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

Der finanzielle Aufwand kann vorbehaltlich mit ca. 400.000 € beziffert werden. Darin enthalten sind der Austausch der Bänke, die Installation von Abfallbehältern mit Abdeckung und die Wegeinstandsetzung. Bei der Wegeinstandsetzung ist jedoch zu beachten, dass bei einem ggf. notwendigen Komplettaustausch der Tragschicht auch erheblich höhere Kosten entstehen können. Diese würden dann bei einem oberen 6-stelligen Betrag liegen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister