Homepage-Relaunch (RA-443/2017)

vom 27. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wann erfolgt der nächste Relaunch des städtischen Internetauftritts und wie teuer wird dieser voraussichtlich sein?
2) Wann fand der letzte statt, mit welchen Kosten? Handelte es sich um eine regionale
Firma, und falls nein, warum nicht?
3) Erfolgt/e die Vergabe damals wie ggf. heute freihändig, und falls ja, warum und mit welchen Prämissen?
4) Welche Seiten neben chemnitz.de würden in diesem Rahmen aktualisiert? Könnte darunter bspw. auch die Homepage für den Tierpark fallen?
5) Inwiefern ist mit einem weiteren Relaunch auch eine Online-Plattform geplant, auf der Bürger die Stadtverwaltung direkt auf Mängel hinweisen und den Bearbeitungsstand ihrer Anfrage in Echtzeit einsehen können?

Falk Müller

Antwort: Sehr geehrter Herr Müller, Ihre Fragen zum städtischen Internetauftritt kann ich wie folgt beantworten:

1) Der Relaunch der städtischen Internetseite ist derzeit in Arbeit. Die neugestaltete Webseite wird voraussichtlich im Januar online gehen. Die Seite erscheint dann in komplett neuer Struktur und in neuem, responsiblen Design. Für die inhaltliche (Struktur) und optische (Design) Umsetzung stehen 35.000 Euro zur Verfügung.

Außerdem wird in diesem Zusammenhang auch die technische Basis – das Redaktionssystem – komplett erneuert und an die Anforderungen an einen modernen Internetauftritt angepasst. Das System kommt nicht nur für den Internetauftritt, sondern bereits verwaltungsweit (u.a. Intranet) zum Einsatz. Die Investitionen betragen rund 125.000 Euro.

2) Der letzte Relaunch fand im Jahr 2008 statt. Umgesetzt wurde der Auftrag durch eine Chemnitzer Agentur. Die Agenturleistungen hatten einen Wert von rund 30.000 Euro.

3) Die Vergabe erfolgte im vergangenen Jahr im Ergebnis einer öffentlichen Ausschreibung.
Im Jahr 2008 wurde der Auftrag freihändig vergeben, nachdem mehrere Bieter angefragt wurden.

4) Der Relaunch umfasst die städtische Webseite unter www.chemnitz.de sowie das Dienstleistungsportal und das Ratsinformationssystem. Zudem diente die künftige Optik schon als Vorlage für die Gestaltung der Webseite für die Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas (www.chemnitz2025.de). Die Neugestaltung der Webseite des Tierparkes ist nicht Teil dieses Projektes, allerdings könnte die neue Optik später auch als Vorlage für diesen Relaunch genutzt werden.

5) Eine solche Plattform ist bei der Neugestaltung nicht geplant. Bürgerinnen und Bürger nutzen aber heute verschiedene Möglichkeiten, ihre Anliegen und ggf. auch Probleme an die Verwaltung heranzutragen. Dies geschieht über Kontakt-E-Mailadressen, die auf der Webseite zu finden sind, oder über die Kanäle der Stadt Chemnitz in den sozialen Medien wie Facebook und Twitter.

Freundliche Grüße
Barbara Ludwig