Schwimmbäderplanungen (RA-514/2017)

vom 8. Dezember 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Welchen aktuellen Planungsstand (Kosten- und Zeitplan, Aufteilung Liegewiese) gibt es beim geplanten Allwetterbad in Bernsdorf zu vermelden?
2) Welchen aktuellen Stand gibt es bei der geplanten Schwimmhallensanierung im Sportforum zu vermelden und welche alternativen Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten werden den Wassersportvereinen während der Baumaßnahme in und ggf. außerhalb der Stadt angeboten?

Thomas Sänger

Antwort: Sehr geehrter Herr Sänger, zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

1) Die Stadtverwaltung arbeitet aktuell an der Umsetzung des Beschlusses B-289/2016 vom 7. Dezember 2016:

1. Der Stadtrat bestätigt unter Berücksichtigung des Sportentwicklungsplanes B-024/2009 sowie durch die Fortschreibung gemäß B-031/2016 für die Errichtung und den Betrieb des Schwimmsportkomplexes den Standort Bernsdorf.
2. Die Planung und der Bau des Schwimmsportkomplexes erfolgen auf Basis der Gesamtkosten und Zuwendungen gemäß B-118/2016 – Umsetzung des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes (SächsInvStärkG) sowie der in der Anlage 4 definierten Aufgabenstellung, Variante 1, sowie dem Raumprogramm, Anlage 6.

Momentan läuft im Rahmen der Beschlussumsetzung das Planerauswahlverfahren auf Grundlage eines Wettbewerbsverfahrens als nicht offener, interdisziplinärer Realisierungswettbewerb gem. RPW 0213 mit vorgeschaltetem, offenem Bewerberauswahlverfahren. Geplant ist, die Leistungsbilder – Objekt- und Freianlagenplanung – im Ergebnis der Preisgerichtssitzung im März/April 2018 abzuschließen.

Da der geplante Neubau des Schwimmsportkomplexes im Rahmen des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes (SächsInvStärkG) gefördert wird, ist geplant eine Fertigstellung des Vorhabens bis Ende 2020 zu realisieren. Auskünfte zum Kosten- und Zeitplan sowie zur Einordnung des neuen Gebäudekomplexes in die Liegenschaft des Freibades Bernsdorf können erst mit fortschreitender Planung gegeben werden.

2) Im Jahr 2017 erfolgten Bestandsuntersuchungen an der bestehenden Bausubstanz der Schwimmhalle im Sportforum. Hierzu fanden im Juni und Juli 2017 mehrfach Objektbegehungen durch Sachverständige statt. Es wurden in diesem Zusammenhang Aufträge zur Bewertung der Baugrundverhältnisse, der Bauwerkssubstanz sowie der statischen Überprüfung der Schwimmhallenüberdachung erteilt. Die Prüfergebnisse liegen seit Ende Oktober bzw. November 2017 vor.

Auf Basis der Voruntersuchungen wurde eine umfangreiche Aufgabenstellung für einen wettkampfgerechten Umbau der Schwimmhalle, Erweiterungsbau erstellt. Geplant ist, nun noch Ende 2017 bzw. Anfang 2018 eine Projektstudie zu beauftragen, um eine zu Teilen mögliche baubegleitende Maßnahmenrealisierung unter Beachtung der Nutzung der Schwimmhalle zu prüfen und die geplante Maßnahme in sinnvolle Projektabschnitte zu teilen. Im Anschluss daran erfolgt die Planungsphase entsprechend der Vorgaben der Vergaberichtlinien, VgV nach RPW.

Erst im Rahmen von weiteren notwendigen Vorplanungen können dann in Zusammenarbeit mit den Schwimmsportvereinen die Auswirkungen auf den Trainings- und Wettkampfbetrieb erörtert werden.

Mit freundlichen Grüßen
i. V. Sven Schulze
Philipp Rochold
Bürgermeister