Schlagwort-Archiv: Cityring

Chemnitzer Modell darf Stadtränder nicht abkoppeln

vom 9. November 2017

Die AfD-Fraktion befürwortet das Chemnitzer Straßenbahnmodell grundsätzlich, kritisiert aber in Person von AfD-Stadtrat Thomas Sänger zwei problematische Konsequenzen für Kunden und Autofahrer: „Das Umland mit dem Stadt- und Oberzentrum auf der Schiene ohne Umsteigen zu verbinden, ist richtig und noch dazu umweltfreundlich. Dass aber damit die eigenen Stadtrandbezirke praktisch abgekoppelt werden, ist eine Frechheit! Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wird die Straßenbahnlinie 6 eingestellt, und aus Altchemnitz kommend muss man dann auf die halbstündlich verkehrende Citybahn ausweichen oder via Linie 5 zwischendurch auf den Bus 53 umsteigen. In den Abendstunden sieht es noch schlechter aus. Gleiches blüht den Bewohnern in Reichenhain und Erfenschlag, die bislang mit der Buslinie 51 noch bequem und direkt zur Zentralhaltestelle gelangen konnten, zukünftig aber bei Wind und Wetter umsteigen und hoffen müssen, den Anschluss nicht verpasst zu haben. Auch die Autofahrer werden die Änderungen zu spüren bekommen, weil die Stadtplaner Weiterlesen

Bahnhofstraße / Cityring (RA-389/2017)

vom 21. September 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
der im November zur Abstimmung stehende Grundsatzentscheid für Tiefbaumaßnahmen thematisiert u.a. den Kreuzungsbereich Brückenstraße/Augustusburger Straße, und daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Von welcher „künftigen Verkehrssituation“ geht die Stadtverwaltung für die Bahnhofstraße konkret aus, die dort momentan insgesamt sieben bzw. acht Fahrspuren aufweist? Weiterlesen

Chemnitz muss auch zur gefühlten Großstadt werden!

vom 14. August 2015

AfD-Stadtrat Thomas Sänger begrüßt die neuen Innenstadtpläne, vor allem die Entwicklung einer modernen „Johannisvorstadt“ und die Aufwertung der Straße der Nationen unter Einbezug des Stadthallenparks:

„Die Denkanstöße des Architektenwettbewerbs zur Weiterentwicklung der Innenstadt finde ich sehr gelungen! Nicht nur der Siegerentwurf, sondern alle Teilnehmer bieten interessante, bisher ungenutzte Potenziale und natürlich reichlich Diskussionsstoff. Weiterlesen