Schlagwort-Archiv: Kitas

Chemnitz hat andere Stärken und Defizite

vom 27. Januar 2017

Die AfD-Fraktion sieht die Chemnitzer Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 vor allem aus finanziellen Gründen kritisch. Daher haben die Stadträte Falk Müller und Thomas Sänger die Vorlage abgelehnt. Der Fraktionsvorsitzende Dr. Roland Katzer hat sich enthalten und während der Sitzung nach den Vorteilen und Chancen einer solchen Bewerbung gefragt, ohne eine wirkliche Antwort zu erhalten: „Es ist nicht gerade unbedingt unser Thema […], auch wenn man Kultur breiter als nur in Sachen Kunst ansieht. Ich denke mir, ein Kraft strotzendes Pferd muss sich nicht unbedingt bei einem Flugwettbewerb anmelden, es hat andere Stärken“, gab er dort zu Protokoll. Grundsätzlich sei es zwar schön und gut, sich zu bewerben, und noch besser, am Ende auch wirklich Kulturhauptstadt zu werden, aber zuallererst müsse die Stadt jedoch an ihre Pflichtaufgaben denken und in die kommunale Infrastruktur investieren; Straßen und Brücken, Schulen und Kitas, Sport- und Spielplätze. Dort wären die 20 Millionen Euro besser aufgehoben. „Unser Antrag, den Tagesmüttern und -vätern die Hälfte ihrer privaten Krankentagegeldversicherungen zu erstatten, was jährliche Mehrkosten in „Höhe“ von 30.000 Euro Weiterlesen

Krankentagegeld für Kindertagespflegepersonen (BA-060/2016)

vom 2. November 2016

Der Stadtrat beschließt zu Gunsten der Tagesmütter und -väter die hälftige Kostenerstattung nachgewiesener Aufwendungen für eine Krankentagegeldversicherung. Paragraph 6 der „Vereinbarung zwischen der Stadt Chemnitz und den Tagespflegepersonen zur För-derung von Kindern in Kindertagespflege“ ist entsprechend zu ergänzen, mit Wirkungsbeginn ab dem 01.01.2017. Weiterlesen

Kindertagespflege (RA-326/2016)

vom 20. September 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie viele Tage waren Kita-Erzieher/innen im letzten Jahr durchschnittlich krank, und in wie vielen Fällen mehr als 30 Tage?
2) Wie viele Tage waren Personen der Kindertagespflege im letzten Jahr durchschnittlich krank, und in wie vielen Fällen mehr als 30 Tage?
Bitte beantworten Sie die beiden Fragen jeweils mit absoluten und relativen Zahlen. Weiterlesen

Kita-Betreuungszeit (RA-197/2016)

vom 13. Mai 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, Kinder, von denen ein Elternteil zu Hause ist, dürfen nicht neun, sondern wohl maximal 7,5 Stunden eine Kita besuchen, unabhängig davon, ob man arbeitslos ist oder sich jedoch in der Mutterschutz- und Elternzeit befindet, nachdem ein Geschwisterkind geboren wurde. Insbesondere Familien mit mehr als zwei Kindern haben mich auf diese „Ungleichbehandlung“ hingewiesen, was es den Eltern und Kindern unnötig schwer macht, Kita- und Grundschulwege unter einen Hut zu bringen. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen: Weiterlesen

AfD-Ratsanfragen liefern Ideen für andere Fraktionen!

vom 4. Mai 2016

Drei Beschlussanträge werden auf der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung am 18. Mai stehen. Zwei davon sind gewissermaßen auf Initiative der AfD-Fraktion entstanden! So wollen Bündnis 90/Die Grünen mögliche Varianten für einen Bestattungswald prüfen lassen und die Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP möchte Kitas und Schulen mit Tempo-30-Zonen besser schützen, sofern entsprechende Bürgerhinweise oder Wünsche der Einrichtungen vorliegen.

Bereits im November 2014 hatte AfD-Stadtrat Thomas Sänger festgestellt, dass Sachsen das einzige Bundesland ohne Bestattungswald ist und daher eine Ratsanfrage (RA-501/2014) gestellt. „Es konnten vereinzelte Bürgeranfragen verzeichnet werden, von einem tatsächlichen Bedarf in diesem Sektor wird nicht ausgegangen“, antwortete die Verwaltung damals, und weiter: „Nach umfassender Erörterung wurde hier festgestellt, dass sowohl die personellen als auch die natürlichen Voraussetzungen zur Realisierung eines FriedWaldes im Kommunalwald innerhalb des Stadtkreises nicht vorhanden sind.“ Weiterlesen