Schlagwort-Archiv: Schadstoffmessung

Raumluft in Kitas und Schulen (BA-001/2018)

vom 18. Dezember 2017

Die Stadtverwaltung wird am 24.01.18 beauftragt, präventive Raumluftmessungen ab 2018 in allen kommunalen Kitas und Schulen etappenweise durchzuführen und die Ergebnisse halbjährlich in einer Informationsvorlage darzustellen. Darüber hinaus ist der Bedarf von so genannten Luftgüteampeln in allen Einrichtungen nachzufragen und ihr Einsatz ab 2019/20 finanziell einzuplanen, Weiterlesen

Raumluft in Schulen und Kitas (RA-421/2017)

vom 12. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, in der ARD-Sendung „Plusminus“ vom 11.10.17 wurde wieder einmal ganz aktuell vor gefährlichen Schadstoffen in Schulen gewarnt. Chemnitz führt laut Aussage der Reportage wie elf andere von 79 Großstädten über 100.000 Einwohner regelmäßige Messungen durch. Letztes Jahr hieß es jedoch noch, es würde nur einzelfallbezogen und bei konkreten Verdachtsmomenten gemessen, siehe RA-251/2016. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) In wie vielen Kitas und Schulen kommunaler Trägerschaft wurde seit 2014 die Raumluft nach Schadstoffen untersucht? Wie oft mit und ohne Anlass? Weiterlesen

Schadstoffe in öffentlichen Gebäuden (RA-251/2016)

vom 28. Juni 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, inwiefern kann angesichts der bei Sanierungsarbeiten festgestellten kritischen „Raumluft- und Feststoffproben“ in einer Schule (B-099/2016) die Stellungnahme der Verwaltung zu unserem Beschlussantrag (BA-041/2015), präventive Schadstoffmessungen in öffentlichen Gebäuden vorzunehmen, noch aktuell sein, insbesondere weil viele Giftstoffe geruchsneutral und daher geradezu nicht anlassbezogen feststellbar sind? Weiterlesen

Gesundheitsgefahren für Kinder und städtische Mitarbeiter

vom 22. September 2015

Wir haben heute unseren Beschlussantrag zurückgezogen, die Schadstoffbelastung in öffentlichen Gebäuden überprüfen zu lassen, weil angesichts der Vorberatung im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss und der negativen Stellungnahme der Verwaltung keine mehrheitliche Zustimmung im Stadtrat zu erwarten gewesen wäre. Obwohl der TÜV Rheinland Anfang des Jahres nicht nur in alten, sondern auch in neuen und sanierten Schulen und Kitas Giftstoffe nachgewiesen und Alarm geschlagen hat, scheint man die versteckten Gesundheitsgefahren, die sich auch für Chemnitz ergeben können, entweder noch nicht wahrhaben zu wollen oder wir sind einfach der „falsche“ Einreicher. In diesem Sinne hoffen wir, dass andere Fraktionen das Thema aufgreifen mögen und zeitnah Schadstoffmessungen fordern, was bei einer Ablehnung unseres Antrages und einer nachfolgenden Sperrfrist nicht so schnell wieder möglich gewesen wäre.

Schadstoffmessungen in öffentlichen Gebäuden (BA-041/2015)

vom 27. August 2015

Die Stadtverwaltung soll in der Ratssitzung am 23. September beauftragt werden, etappenmäßig Schadstoffmessungen in allen öffentlichen Gebäuden durchzuführen, insbesondere in Kitas und Schulen, und die Ergebnisse ab 2016 halbjährlich in einer Informationsvorlage darzustellen. Weiterlesen