Schlagwort-Archiv: Technisches Rathaus

Friedensplatz (RA-146/2018)

vom 6. März 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Gestern wurde die von der Stadt für 47.600 Euro angekaufte „Reliquie Mensch“ auf dem Friedensplatz eingeweiht, der gewiss ein öffentlicher Raum, aber als nichtöffentliches Flurstück 960/30 doch eigentlich privat gewidmet ist, oder hat sich daran etwas geändert?
2) Inwiefern hätte der Grundstückseigentümer selbst für diese Zahlung und Wertsteigerung aufkommen müssen, und wie verhält es sich mit der zweiten Plastik, die im Innenhof platziert werden soll, oder erfolgt (bspw. über einen Mietpreisnachlass) eine andere Verrechnung? Weiterlesen

Stadtverwaltung im Stadtzentrum (RA-133/2017)

vom 28. März 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie viele Verwaltungsmitarbeiter werden im Technischen Rathaus beschäftigt sein, und wie viele sind es jetzt schon insgesamt an den verschiedenen Standorten im Stadtzentrum?
2) Wie viele Tiefgaragenplätze stehen für die Mitarbeiter und „Kunden“ des Technischen Rathauses zur Verfügung, und welche Auswirkungen auf die bislang vorhandenen öffentlichen Parkplätze werden erwartet?
3) Inwiefern darf/will die Stadtverwaltung eine Kantine im Stadtzentrum betreiben? Weiterlesen

Technisches Rathaus (RA-327/2016)

vom 20. September 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Mietkosten in welcher Höhe entstanden/entstehen für das Technische Rathaus 2014 – 2017?
2) Welche Einsparungen hätten sich durch das Angebot einer zum 01.01.14 rückwirkenden Mietpreisminderung ergeben?
3) Wann gleicht die Stadt jene „Verluste“ aus, rechnet man die neue Miete im „Conti-Loch“ und die Umzugskosten ein? Weiterlesen

Technisches Rathaus ohne moderne Kühltechnik

vom 5. August 2016

Büros der öffentlichen Verwaltung müssen nicht gekühlt werden, aber sie können, wie die positiven Beispiele Moritzhof und Am Wall zeigen, die an das patentierte Kältenetz der Stadtwerke angeschlossen sind. Laut einer beantworteten Ratsanfrage (RA-242/2016) wird das Technische Rathaus nicht dazugehören, sondern konventionell klimatisiert, womit im Vergleich höhere Energienebenkosten für den Mieter entstehen. Anstatt außerdem die Umwelt zu entlasten, seien jedoch die resultierenden Baukosten entscheidend gewesen. „Diese Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen“, kritisiert der AfD-Fraktionsvorsitzende Dr. Roland Katzer. „Die Stadt hätte im Mietvertrag auf einen „Anschlusszwang“ an das zentrale Kältenetz bestehen müssen, zumal man sich immer wieder gern mit dem European Energy Award schmückt, den ich nun konterkariert sehe. Dass jener Standortvorteil am Conti-Loch nicht genutzt wird, bestätigt leider unseren Widerstand gegen diese mehrheitlich getroffene Variante. Weiterlesen

Fernkältenetz (RA-242/2016)

vom 24. Juni 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie viele Objekte im kommunalen Eigentum, insbesondere Schulen, Kitas und Verwaltungsgebäude, sind an das Fernkältenetz von „eins energie“ angeschlossen?
2) Wie hoch ist das relative Einsparpotenzial gegenüber konventionellen Kühlmethoden/Klimaanlagen, und welche weiteren empirischen Daten liegen vor?
3) Inwiefern wird auch das Technische Rathaus an das Fernkältenetz angeschlossen, was praktisch in unmittelbarer Nachbarschaft verläuft? Weiterlesen