Änderungsantrag zur Jugendbeteiligung in der Kommune stärken (BA-020/2018)

vom 20. März 2018

„Der Stadtrat beauftragt die Stadtverwaltung, ein Konzept zur Jugendbeteiligung am kommunalpolitischen Geschehen zu erarbeiten“, fordern SPD, Linke und Grüne am 11.04.18. „Weiterhin sollen dieser Arbeitsgruppe die Kinder- und Jugendbeauftragte und je ein/e Vertreter/in der im Jugendhilfeausschuss vertretenen Fraktionen angehören. Weitere Experten sowie Fachämter können anlassbezogen einbezogen werden.“

Änderungsantrag: Das Gremium Jugendhilfeausschuss durch den Stadtrat ersetzen, um auch den „kleinen“ Fraktionen eine Mitgestaltung und demokratische Teilhabe am Jugendbeteiligungskonzept zu ermöglichen, die in den Fachausschüssen keinen Sitz haben.