Bürger- und Ratsfragen

Kappler Drehe (RA-348/2018)

vom 12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Warum wurde der dritte Abschnitt zur Verlegung eines Abwasserkanals und anderer Rohrnetz- und Straßenarbeiten nicht zusammen mit den ersten beiden Baumaßnahmen im Herbst vergangenen Jahres durchgeführt?
2) „Somit kann je nach Straßenkategorie von 6:00 Uhr – 22:00 Uhr oder 7:00 Uhr – 20:00 Uhr gearbeitet werden.“ (RA-278/2018) Wann genau und inwiefern wird zumindest in zwei Schichten an der Kappler Drehe gearbeitet? Wie viele Bauarbeiter, Ingenieure usw. sind durchschnittlich zeitgleich auf der Baustelle im Einsatz? Weiterlesen

Parkplatzmarkierungen (RA-350/2018)

vom 12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Neue Autos werden immer breiter, so dass zum Beispiel bei Autobahnbaustellen die linke Spur inzwischen verbreitert wurde. Welche Breite weisen die mit Farbe oder verschiedenfarbigen Steinen markierten kommunalen Parkflächen überwiegend auf?
2) Inwiefern liegen der Stadtverwaltung Beschwerden/Schadensmeldungen von Autofahrern vor und/oder sind (im Rahmen des Parkraumkonzeptes) Änderungen geplant?
3) Wurden/werden darüber hinaus speziell zugeschnittene Parkflächen oder andere Abstellmöglichkeiten für Motorräder geschaffen, um den verknappten Raum zu optimieren? Weiterlesen

Radwegbeleuchtung (RA-351/2018)

vom 12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
der überregionale Radweg Chemnitz-Schönau ist im Bereich Uferweg zwischen Nevoigtstraße und Rosenweg sowie nahe der Kappler Drehe zwischen Michael- und Ulmenstraße unbeleuchtet und ich möchte fragen, welche Prioritäten, Planungen und Kostenschätzungen für eine (durchgängige) Beleuchtung bestehen? Weiterlesen

Wertstofftonnen (RA-349/2018)

vom 12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Nachfragen:
1) Warum konnten die Wertstofftonnen die prognostizierten Erträge aus stoffgleichen Nichtverpackungen aus Metallen (sNVP) und Elektro(nik)kleingeräten nicht einmal annäherungsweise erzielen, die geplant (RA-115/2016) bei 2,5 kg/Einwohner und insgesamt also 630 Tonnen/Jahr lagen und tatsächlich (RA-194/2018) aber nur bei 0,33 kg/Einwohner und 80,8 t im Jahr 2017?
2) Wie oft bzw. in welchem Rhythmus wurden/werden die Wertstofftonnen geleert? Weiterlesen

Chemnitztalstraße (RA-329/2018)

vom 30. Mai 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
laut aktuellem Stadtumbaukonzept (B-089/2018, Anlage 3, Seite 167) sind entlang der Chemnitztalstraße „wohnungswirtschaftliche und städtebauliche Missstände zu verzeichnen“ und auch Bürger hatten uns bereits unabhängig davon über „unschöne Erscheinungsbilder“ berichtet. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Um welche „wohnungswirtschaftlichen und städtebaulichen Missstände“ entlang der Chemnitztal- und Blankenauer Straße handelt es sich konkret?
2) Wie viel Leerstand, Ruinen, Brachflächen usw. sind dort zu verzeichnen? Weiterlesen