Schlagwort-Archiv: CFC-Stadion

Stadionpachtvertrag nicht einfach aufkündigen

vom 5. Juni 2018

AfD-Stadtrat Falk Müller nimmt zur „Stadionfrage“ wie folgt Stellung: „Warum kündigt die Stadt den Pachtvertrag und nicht der CFC im Rahmen seines Insolvenzverfahrens? Welchen Wert haben nunmehr Verträge und Vereinbarungen, wenn diese ganz einfach gebrochen werden können? Im noch bestehenden Pachtvertrag war und ist für den Abstiegsfall ganz klar geregelt, dass der jährliche Pachtzins in der 3. Liga wie auch Regionalliga 180.000 Euro betragen soll, womit die Baukosten in Höhe von 27 Millionen Euro nach 150 Jahren zurückgezahlt gewesen wären. Wenn jetzt aber die GGG als 100-prozentige Tochter der Stadt das Stadion betreiben und praktisch abbezahlen soll, ist das nichts anderes als linke Tasche rechte Tasche, weil es das Geld der Chemnitzer ist, die jetzt darüber hinaus auch noch an den Betriebskosten beteiligt werden und die verfehlten Grundsatzentscheidungen ausbaden sollen.“

Stadionvergleich mit Aue (RA-095/2018)

vom 6. Februar 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
das neue Stadion in Aue wurde laut Medienberichten für 19,8 bzw. 20 Millionen € und nach nur 25 bzw. 26 Monaten fertiggestellt. Beteiligt waren 25 Firmen, neun davon aus dem Erzgebirgskreis. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender vergleichender Fragen:
1) Welche Dauer und Kosten wurden beim Neubau des CFC-Stadions letztlich verbucht? Warum kam es im Vergleich zur ursprünglichen Planung zu Verzögerungen und Verteuerungen, und welche zusätzlichen Bauleistungen und „Mehrwerte“ im Vergleich zum neuen Stadion in Aue begründen die Kostendifferenz? Weiterlesen

Freiluftkonzerte (RA-312/2017)

vom 2. August 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
am vergangenen Samstag (29.07.17) fand auf dem Hartmannplatz ein großes Freiluftkonzert statt, und ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Lag der Stadt, dem Verein bzw. der Betreibergesellschaft eine Anfrage des Veranstalters vor, das Konzert im CFC-Stadion auszutragen, und falls ja, warum kam es zu keiner Einigung? Weiterlesen

CFC-Stadion (RA-152/2017)

vom 7. April 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie hat sich der Zustand und Wert des CFC-Stadions seit Baubeginn und Inbetriebnahme entwickelt?
2) Welche konkreten Schäden und damit verbundenen Kosten für Reparaturen oder Nachbesserungen sind im oben genannten Zeitraum ggf. entstanden und wer (Stadt, Verein, Versicherung, Garantieleistung) kam dafür finanziell auf? Weiterlesen

CFC-Entscheidung nicht vertagen!

vom 29. November 2016

„Ich kann die gestern ins Spiel gebrachte Vertagung der „Begleichung einer Verbindlichkeit gegenüber dem Chemnitzer Fußballclub“ nicht nachvollziehen“, wundert sich Falk Müller, finanzpolitischer Sprecher der AfD-Stadtratsfraktion, die keine Einladung zur informellen fraktionsübergreifenden Sitzung erhielt. „Letzten Mittwoch waren sich noch alle einig, die Beschlussvorlage der Verwaltung in der Stadtratssitzung am 7. Dezember zu diskutieren, und im Falle einer Zustimmung wäre diese dann zunächst sowieso nur prinzipieller Natur. Eine „Auszahlung des Betrages in Höhe von 1,26 Mio. Euro [würde erst] bei Vorliegen der im Punkt 1 genannten Voraussetzungen“ erfolgen, also bei einer von Wirtschaftsprüfern erstellten positiven Fortführungsprognose. Ein transparentes CFC-Finanzcontrolling, in das die Stadt jederzeit Einblick erhält, sowie professionellere statt nur ehrenamtliche Vereinsstrukturen werden darin als weitere Bedingungen genannt. Gegenüber der CFC-Mitgliederversammlung am 12. Dezember und den zahlreichen, hauptsächlich regionalen Sponsoren hätte eine positive Grundsatzentscheidung des Stadtrates ein stärkeres Zeichen zur Veränderung ausgesendet als eine Vertagung.“ Weiterlesen