Schlagwort-Archiv: Motorradparkplätze

Parkplatzmarkierungen (RA-350/2018)

vom 12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Neue Autos werden immer breiter, so dass zum Beispiel bei Autobahnbaustellen die linke Spur inzwischen verbreitert wurde. Welche Breite weisen die mit Farbe oder verschiedenfarbigen Steinen markierten kommunalen Parkflächen überwiegend auf?
2) Inwiefern liegen der Stadtverwaltung Beschwerden/Schadensmeldungen von Autofahrern vor und/oder sind (im Rahmen des Parkraumkonzeptes) Änderungen geplant?
3) Wurden/werden darüber hinaus speziell zugeschnittene Parkflächen oder andere Abstellmöglichkeiten für Motorräder geschaffen, um den verknappten Raum zu optimieren? Weiterlesen

Parkplätze für Motor- und Fahrräder (RA-414/2017)

vom 9. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie viele Motorradparkplätze gibt es im Stadtgebiet und insbesondere im Zentrum?
2) Inwiefern werden in Folge des Parkraumkonzepts spezielle Parkflächen ausgewiesen oder wie auch in anderen Städten bestehende Regelungen für kleine Motorroller (bspw. Abstellen an Fahrradbügeln) gelockert?
3) Wie hat sich die Anzahl der innerstädtischen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in den letzten fünf Jahren quantitativ und qualitativ entwickelt? Weiterlesen

Parkraumkonzept ohne Innenstadtbelebung

vom 6. Januar 2017

Am 25. März 2015 hat der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, ein Parkraumkonzept für das Stadtzentrum zu erstellen. In einer Stellungnahme von damals hieß es daraufhin, dass ein Planungsbüro bereits im August 2014 mit einer entsprechenden Untersuchung anvertraut wurde und der Beschlussantrag eigentlich nicht erforderlich sei, und erst im Januar 2017 liegt nun aber endlich das Ergebnis vor. „Ob so eine Bestandsaufnahme über zwei Jahre dauern muss, kann ich nicht beurteilen, aber fragwürdig finde ich das schon“, kritisiert AfD-Stadtrat Thomas Sänger. „Dass eine so genannte Brötchentaste keine wesentlichen Änderungen auf das Parkverhalten habe, wie es im Städtevergleich bilanziert wurde, und eher kontraproduktiv sei, kann ich akzeptieren, obwohl unsere Fraktion ein kostenloses Kurzzeitparken befürwortet hätte. Die bloße Feststellung aber, dass bei einer Reduzierung der Bewirtschaftungszeit werktags um zwei Stunden (bis 18 statt 20 Uhr) damit gerechnet werden müsse, dass es „zu einer Verlagerung der Kundenverkehre nach 17 Uhr und somit einer Überlagerung mit den Bewohnerparkverkehren im Zeitraum zwischen 18 und 20 Uhr“ komme, ist wenig hilfreich. Weiterlesen

Motorradparkplätze entlasten Autofahrer

vom 24. Mai 2016

AfD-Stadtrat Falk Müller kritisiert die Stadtverwaltung, die Interessen der Motorradfahrer nicht ernst zu nehmen. „Während Dresden für seine Einwohner und Touristen schon seit langem zahlreiche Parkplätze für Motorräder anbietet, die noch dazu kostenlos sind, und auch Leipzig im vergangenen April reagiert hat und sogar das Abstellen an Fahrradbügeln erlaubt, will Chemnitz scheinbar weiterhin nur eine reine Autostadt bleiben. Andererseits stehen geradezu für Autos immer weniger Dauerparkplätze im Zentrum zur Verfügung, und der „Konkurrenzkampf“ wird sich noch mehr erhöhen, wenn der Getreidemarkt und Johannisparkplatz wegfallen. Zweiräder, insbesondere Mopeds und Motorroller, belegen bislang unnötigerweise einen ganzen Pkw-Parkplatz, oder man riskiert einen Strafzettel, wenn man woanders platzsparend parkt. Weiterlesen

Motorradparkplätze und Motorrad-WM (RA-182/2016)

vom 29. April 2016

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, Dresden bietet seinen Einwohnern und Gästen zahlreiche Motorradparkplätze an, die größtenteils sogar kostenlos sind. Auch Leipzig hat nunmehr reagiert und ermöglicht sogar das Abstellen an Fahrradbügeln. Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Warum gibt es in Chemnitz keine Parkplätze speziell für Motorräder/Roller?
2) Inwiefern wird das neue Parkraumkonzept etwas daran ändern? Weiterlesen