Auf ein erfolgreiches neues Jahr!


Meistens werden unsere Ideen aus Prinzip abgelehnt, wie bei zum Beispiel Bürgerbegehren zu erleichtern, Stadtbezirksbeiräte oder ein Beschwerdemanagementsystem einzuführen. Hin und wieder werden diese dann trotzdem in die Tat umgesetzt. So wurde der Bücherbus in die Stadtbibliothek integriert, der Stadtordnungsdienst aufgestockt und eine neue Spielplatzkonzeption ausgearbeitet. Wir wollen für mehr Transparenz und eine familienfreundlichere Politik sorgen und nutzen neben eigenen Änderungs- oder Beschlussanträgen umso mehr die Möglichkeit, zahlreiche Ratsanfragen zu stellen, um die Verwaltung und rot-rot-grüne Stadtratsmehrheit aus der Opposition heraus zu kontrollieren und Hinweisen von Bürgern nachzugehen. Außerdem sind wir der Meinung, dass Chemnitz eine Autostadt ist und bleiben soll, haben das Parkraumkonzept abgelehnt, fordern weiterhin den Lückenschluss des Innenstadtrings und befürworten, aber kritisieren das Chemnitzer Modell.